Kollektiv Street Culture

Kollektiv Street Culture

Bald geht es los!

Graffiti- und Rapkultur werden unsere ersten Themen bei einer Reihe an Workshops sein, die von lokalen Experten der Szene und ehrenamtlichen Mitglieder von Kollekt Jardin durchgeführt werden.

Als Street Culture – auch als Street Art bekannt – werden verschiedene, meist nichtkommerzielle Formen von Kunst im öffentlichen Raum bezeichnet, die nach der Absicht der Verursacher durchaus dauerhaft dort verbleiben sollten.

Unter Street Culture versteht man selbstautorisiert angebrachte Zeichen aller Art im urbanen Raum, die mit einem weiteren Personenkreis kommunizieren wollen.

Da es der Kunst heute leider viel zu oft an solchen Räumen fehlt, mischen wir die Nürnberger Szene auf und schaffen neue Möglichkeiten für moderne Künstler aus allen Sparten.

ALLE AKTIVITÄTEN SIND KOSTENLOS!

Graffiti Coaches:

Akst

Hombre

Thor

Das Solidaritätsprojekt Kollektiv Street Culture ist eine Initiative der Mitglieder des Vereins Kollekt Jardin, mit der Förderung der Europäischen Solidaritätskörps und unter dem Auftrag der Nationalen Agentur Jugend für Europa der Europäischer Union. 

Was ist ein Solidaritätsprojekt?

Ein Solidaritätsprojekt ist eine Aktivität, die ein junger Mensch in einer Gruppe von fünf oder mehr Personen durchführt, um vor Ort etwas zum Guten zu verändern. 

Unsere Projekte werden von uns durchgeführt, hier wo wir selbst leben, die Stadt Nürnberg.

Kollektiv Street Culture ist auf die Herausforderungen der jungen Street Künstler und Interessierten in unserer Gegend ausgerichtet. So sind wir davon überzeugt, dass wir einen sicheren Raum für diese Gruppe kreieren können, in welchem sie sich frei ausdrücken können und auch junge benachteiligte Menschen sich mit Spaß und Unterstützung in diese Künste integrieren können. 

Rap Coach: Nizzou

Termine Rap-Workshops bald Online!